Inhalt

Umrüstung nach Einschränkung

Für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen lassen sich viele Fahrzeugklassen mit innovativer Technik an die persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Besonders geeignet sind Fahrzeuge mit Automatikgetriebe, Servolenkung, mindestens vier Türen und viel Platz. Das Fahrzeug sollte zudem technisch verlässlich sein, damit die Mobilität jederzeit gewährleistet ist. Leihwagen sind in der Regel nämlich nicht umgerüstet. Denken Sie bei Fahrzeuganpassungen auch an die örtlichen Umgebungsfaktoren Ihres Wohnorts und Ihrer Arbeitsstelle. Wenn Sie eine fortschreitende Erkrankung wie zum Beispiel Muskeldystrophie oder Multiple Sklerose haben, sind technische Anpassungen eventuell mehrmals erforderlich.

  • Umbauten können sehr teuer sein. Lassen Sie sich daher unbedingt von Spezialumrüstern beraten, welche Fahrzeugtechnik zu Ihren Bedürfnissen passt.
  • Besprechen Sie sinnvollerweise vor einer Umrüstung die technischen Anpassungen mit der Technischen Prüfstelle, die für die Fahrzeugzulassung zuständig ist.

Art der Einschränkung